© 2019 by BLECHVERRÜCKT

  • Blechverrückt bei Facebook
  • Blechverrückt bei Instagram

|

Die Band

Das sind wir, dafür stehen wir, und das spielen wir.

Wir sind sieben junge Musikanten aus Bayerisch-Schwaben, die verrückt nach guter, echter, handgemachter Blasmusik sind.

 

BLECHVERRÜCKT steht für Spaß am Musizieren, pure Lebensfreude und beste Unterhaltung mit Blasmusik auf höchstem Niveau.

Unser Repertoire umfasst die ganze Bandbreite der Blasmusik vom Traditionsmarsch, über Stücke aus dem Programm von Ernst Mosch bis hin zu Eigenkompositionen und Werke junger, talentierter Komponisten.

Die 
Musiker

Sieben blech-verrückte Typen.

Lukas Weiss
Flügelhorn, Trompete

Der nach eigener Auffassung schönste Mann im Bunde beglückt unser Publikum mit seinem gefühlvollen Flügelhorn-Sound. Durch seine humorvolle Moderation zaubert er den Zuhörern ein Lächeln auf die Lippen und schenkt seinen Mitmusikern wertvolle Minuten der Ansatzschonung.

Alex Stütz
Flügelhorn, Trompete

Alex ist unser Mann für alle Fälle. An seinem Flügelhorn ist der Stütz’sche Sound gefragter denn je. Und auch seine eigens komponierten Stücke, die er uns wie einen schicken Anzug auf den Leib „schneidert“, erfreuen Blasmusikfreunde - Land auf, Land ab.

Markus Peter

Flügelhorn, Trompete

Markus, der Größte und zugleich Jüngste, ist unser „Quoten-Promi“. Schließlich hat es vor ihm noch keiner geschafft, mit Arnold Schwarzenegger in der „BUNTE“ zu erscheinen und bei Helene Fischer als Trompeter auf der Bühne zu stehen. 

Bernd Geser
Tenorhorn

Bernd, unser Alterspräsident, entzückt mit seinem wunderbar singenden Tenorhorn-Klang. Als gelernter Instrumentenbauer ist er bei uns der einzige, der sich seine Instrumente selber baut. Der blechverrückte Instrumenten- und Getränkewart hält die Fahnen des württembergischen Allgäus hoch – auch als einziger.

Andreas Seger
Bariton

Bei ihm laufen die Fäden zusammen. Er ist Bandmanager und musikalischer Strippenzieher. Seine große Leidenschaft ist das „Rauskitzeln der letzten paar Prozent Musikalität“ in der Probe. Und wenn wir dann auf der Bühne stehen, sorgt er für den wohlig-warmen Sound am Bariton.

Florian Wolf
Tuba

Florian - ebenfalls selbst ernannter schönster Mann im Bunde - trägt den von der gleichnamigen Fachzeitschrift vergebenen Titel „Mr. Mucke“. Mit seiner Tuba sorgt er dafür, dass es im Maschinenraum ordentlich grooved. Und frei nach dem Motto „wer nichts wird, wird Wirt!“ kümmert sich der studierte Betriebswirt um unsere Finanzen.

Johannes Jäger
Schlagzeug

Johannes, auch bekannt als Mr. Serious, ist der Garant für Seriosität und Zuverlässigkeit. Als studierter Jazz-Drummer ist er unser blasmusikalischer Spätzünder. Dass er uns seine Liebe für die böhmische Musik erst spät gestanden hat, tut seiner rhythmischen Präzision aber nichts ab. Jetzt mal im Ernst – bei „JJ“ sitzt jeder Schlag da, wo er hingehört.